Startseite

Stadtentwicklung

Verkehrsplanung

Landwirtschaft / Energie / Umwelt

neue Wege gehen

LIB im Stadtrat

LIB-Stadtratsmitglieder

Vorstandschaft

Links

Impressum
Datenschutz
Kontakt
Archiv
– mit diesem Motto ist die LIB zur Kommunalwahl angetreten. Schon die ersten Sitzungen des neugewählten Stadtrats haben mehr als deutlich gezeigt, wie richtig und wichtig dieses Motto war und ist.

Freilich werden unsere beiden Stadträte standhaft und beharrlich sein müssen, sind sie doch gefordert als mutige Einzelkämpfer, der eine übergroße Mehrheit aus CSU, Freien Wählern und auch der SPD gegenübersteht.

Dass die LIB keine Chance hatte, bei der Wahl des Zweiten und Dritten Bürgermeisters berücksichtigt zu werden, war von vornherein klar. „Der Sachlage angemessen“ sei das Wahlergebnis, meinte der Fraktionsvorsitzende der Freien Wähler, was nichts anderes bedeutet, dass alles so weitergehen soll wie bisher.

Schnell war dann auch klar, wie die Mehrheit im Stadtrat Anträge der LIB behandelt und dies vermutlich auch in Zukunft tun wird:
- ein eigenes Referat für Behinderte – abgelehnt
- das Kulturreferat bleibe weiterhin und wie bewährt bei der LIB-Stadträtin Gabriele Walter – abgelehnt und als Bonbon an die SPD
- die Fraktionsstärke von drei auf zwei Stadträte senken wie in Burgau und Günzburg – abgelehnt, selbst mit einer Stimme der SPD, die davon auch etwas gehabt hätte
- digitale Abstimmungen im Stadtrat in Zeiten von Corona (wie in Baden-Württemberg möglich) - abgelehnt mit der Begründung: „Wir haben es bisher gut hingebracht, wir wollen es so belassen.“

In den nächsten sechs Jahren wird die LIB die Kommunalpolitik genau beobachten und kommentieren und sich auch Rat holen von Experten mit einem unbefangenen Blick auf Ichenhausen. Es wird viele weitere Initiativen der LIB geben, auch wenn sicher ist, dass diese nicht oder nur bei besonders günstigen Bedingungen von der Stadtratsmehrheit akzeptiert werden. Dennoch und gerade deshalb:

Demokratie braucht gerade jetzt und erst recht Opposition.

Demokratie braucht Opposition